Spiraldynamik® - das Konzept


Am einfachsten erklärt: Spiraldynamik® ist eine Gebrauchsanweisung für den ganzen Körper.
Umfassender: es geht um ein Konzept, welches die menschliche Bewegungskoordination mit Bewegungs- und Strukturprinzipien der Natur beschreibt; diese sind:

  1. die Spirale als Bau- und Bewegungsprinzip
  2. die Welle oder Schwingung
  3. Polaritätsprinzip (Tag/Nacht, Ying/Yang, männlich/weiblich, einatmen/ausatmen usw.)


Auf den Körper übertragen bedeutet es z.B. der Rückfuß dreht gegen den Vorfuß, der Unterschenkel verschraubt sich gegen den Oberschenkel, das Becken verschraubt sich gegen den Brustkorb usw.
Das Konzept widmet sich Bewegungsproblemen und schmerzenden Gelenken. Bänder, Muskeln, Faszien. Diese sind ein Leben lang adaptionsfähig, je nach Beanspruchung – im negativen wie im positiven.

Sich behandeln zu lassen ist ein angenehme Erfahrung; eine Änderung des Bewegungsverhaltens kann damit nicht erzielt werden. Bewegungslernen bedingt Schulung von Wahrnehmungsfähigkeit und Achtsamkeit. Von entscheidendem Erfolg ist die Umsetzung der erlernten Bewegungsintelligenz in den Alltag: Spazieren gehen, Treppen steigen, in der Warteschlange stehen, dem Kind auf dem Fußballplatz zuschauen, Tee kochen, Kartoffeln schälen, mit dem Nachbarn ein Schwätzchen halten usw. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Das Gelernte steht uns zeitlebens zur Verfügung (wie z.B. Geige spielen, eine Fremdsprache lernen usw.)
Aufmerksames Hinschauen und Beachten braucht mehr Zeit und Geduld als schnelles Darüberhinweggehen. Das gilt nicht nur im Bewegungsbereich. Vielerorts fehlen Zeit und Raum, innezuhalten, wahrzunehmen, zu spüren und zu verarbeiten.