klassische Techniken

Krankengymnastik/Physiotherapie/Massage
Diese klassischen Techniken aus der Physiotherapie (ehemals Krankengymnastik) sind Behandlungsmethoden, die wir früher fast ausschließlich angewandt haben.


In den letzten Jahren haben wir positive Erfahrungen mit anderen Therapiekonzepten (z. B. Spiraldynamik) gemacht. Wir können damit deutlich bessere und vor allem nachhaltigere Behandlungserfolge erzielen. Ein Umdenkprozess weg von:
"da, wo der Schmerz ist wird behandelt"
hin zu
"Befunden was funktioniert gut und was stört das Bewegungssystem".

Zwei Beispiele hierfür:
Sie haben eine schmerzhafte Schultersteife und es stellt sich heraus, dass Ihre Brustwirbelsäule unbeweglich ist.
Sie haben einen schmerzhaften Spreizfuß und es stellt sich heraus, dass Sie ganz unbewegliche Hüftgelenke haben.

Aus Erfahrung und besonders aus Überzeugung setzen wir die neuen Behandlungskonzepte ein. Einige dieser innovativen Konzepte sind von den Krankenkassen in Deutschland noch nicht anerkannt und damit nicht im Leistungskatalog enthalten.

Wir beraten Sie gerne.


Massage
Massage ist eine Therapiemethode zur Beeinflussung von Spannung und Durchblutung der Haut und Muskulatur bei Verspannungen, Narben, Zirkulationsstörungen.
Durch Dehnung-, Zug- und Druckreize kommt es zur Steigerung der örtlichen Durchblutung, Entstauung des Venen- und Lymphbereichs, Regulierung des Muskeltonus, Entspannung der Muskulatur, Schmerzlinderung, psychische Entspannung.