Spinalmouse

Um Rückenform und -beweglichkeit objektiv messen zu können, wird die Spinalmouse eingesetzt - ein Gerät, das in Größe und Form der Computermaus ähnelt. Die Spinalmouse entdeckt Besonderheiten und Veränderungen und ermöglicht eine computerunterstützte Darstellung des Rückens. Dazu wird der Rücken des Patienten oder der Patientin vom obersten Brustwirbel bis zum Kreuzbein abgefahren und die Messdaten im PC gespeichert.
Der Beweglichkeitstest mit der Spinalmouse hilft Fehlhaltungen frühzeitig zu erkennen und dient der Verlaufskontrolle während der Physiotherapie und der Trainingstherapie.